Impressum

Für den Inhalt verantwortlich

Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus

Anschrift
Parlament, Dr.-Karl-Renner-Ring 3
1017 Wien

Telefon: +43 1 408 12 63
E-Mail: findbuch@nationalfonds.org

DVR-Nr. 0851655

Projektteam

Rechtlicher Hinweis

Die auf dieser Website angebotenen Daten und Informationen wurden dem Allgemeinen Entschädigungsfonds für Opfer des Nationalsozialismus (im Folgenden kurz: Entschädigungsfonds) und dem Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus (im Folgenden kurz: Nationalfonds) von den kooperierenden Archiven digital übermittelt beziehungsweise von Mitarbeitenden des Entschädigungsfonds anhand der originalen Findbehelfe der Archive erstellt. Sämtliche Daten, Texte und Angaben auf dieser Website wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen werden. Eine Haftung des Nationalfonds wird daher ausgeschlossen.

Die Benützung dieser Website erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Nationalfonds haftet nicht für Schäden oder Verluste, die durch die hier angebotenen Informationen oder die zum Download zur Verfügung gestellten Dateien direkt oder indirekt verursacht werden.

Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Datenbank ist urheberrechtlich geschützt und darf ausschließlich zum privaten Gebrauch sowie zu amtlichen und wissenschaftlichen Zwecken verwendet werden. Daher ist jede Form der Vervielfältigung beziehungsweise Zurverfügungstellung, aber auch sonstige Nutzung, Weitergabe oder Aufnahme der Inhalte oder von Teilen davon in elektronischer oder anderer Art zu kommerziellen Zwecken untersagt. Das gilt unabhängig davon, ob die Datenbank vom Nationalfonds verändert wurde oder nicht.

Bei Veröffentlichungen sind schutzwürdige Interessen Dritter unter Wahrung des Datenschutzgesetzes in der geltenden Fassung zu beachten.

Zugänglichkeit

Das Findbuch zielt auf Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit (Zugänglichkeit Single A nach Web Content Accessibility Guidelines 2.0). Assistierende Technologien (Benutzungshilfen, Ajax) werden mit Javascript unter Verwendung der Prototyp-Bilbliothek Jquery ausgeführt. Die grundsätzliche Funktion ist selbstverständlich auch ohne assistierender Technik möglich.

Der Begriff Barrierefreiheit impliziert Crossbrowserfähigkeit. Eine einheitliche optische Darstellung der von uns veröffentlichten Informationen in allen weltweit vorhandenen Web-Browsern kann aufgrund der Barrierefreiheit allerdings nicht gewährleistet werden. Die Inhalte wurden von uns für Mozilla Firefox und Microsoft Internet Explorer getestet und optimiert. Persönliche Einstellungen und auch die Verwendung einer anderen Browser-Technologie können Einfluss auf die Darstellung haben.

Sämtliche Webinhalte wurden redaktionell so überarbeitet, dass sie auch für eine Ausgabe mittels Screenreader geeignet sind. Für die diesbezüglichen Tests haben wir das Programm NVDA herangezogen.